start
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gestaltung restaurierung  

 

Die Werkakademie fördert Gestaltungskompetenz in allen Gewerken

Gestaltung im Handwerk ist eine Schlüsselkompetenz. Sie drückt sich in allen handwerklichen Produkten, Dienstleistungen und einer kompetenten Kundenorientierung aus.

Die meisten Teilnehmer an der Weiterbildung "Gestalter/in im Handwerk stammen aus den Gewerken Tischler/in, Raumausstatter/in, Maler und Lackierer/in, Goldschmied/in, und Metallgestalter/in.

Es haben sich bei uns weitergebildet

Augenoptiker, Buchbinder, Damen- und Herrenschneider, Fleischereifachverkäufer, Fliesen- und Mosaikleger, Fotograf, Friseur, Kachelofenbauer, Keramiker, Konditor, Korbmacher, Maurer, Metallbauer, Orthopädieschuhmacher,Schauwerbegestalter, Schilder- und Lichtreklamehersteller, Steinmetz, Tischler, Weber, Werkzeugmacher

Auch Quereinsteiger sind unter bestimmten Voraussetzungen bei uns willkommen. Wenn Sie keine handwerkliche Grundbildung besitzen, sprechen Sie uns dennoch gerne an.

 

 

Die Werkakademie lehrt gewerkübergreifend

 

Das Werkstudium Gestalter/in im Handwerk ist gewerkübergreifend für alle handwerklichen Gewerke konzipiert. Die Teilnehmer aus den unterschiedlichen Gewerken profitieren voneinander durch unterschiedliche Herangehensweisen, sowie Material-und Technikkenntnisse und entdecken durch die Zusammenarbeit neue Produkt-und Dienstleistungsmöglichkeiten.


Heute hat das Handwerk gegenüber der Industrie die einzigartige Möglichkeit das zunehmende Bedürfnis nach individueller Beratung, Produktion, und Dienstleistung für sich auszuschöpfen   .

Dies ist ein Vorsprung, den Sie durch professionelle Weiterbildung ausbauen können!

Sie erlernen die Fertigkeiten, die Sie brauchen, um auf dem heutigen Markt professionell mit zu gestalten.

Mit dem "Gestalter/in im Handwerk" haben Sie die auch die Voraussetzungen für fachbezogene Hochschulen erworben.

Kommen Sie zum Infotag. Dort werden sie umfassend über die Inhalte, die Organisation und Finanzierungs-möglichkeiten informiert. s. Startseite

 

 


 

 

Weiterbildung

Wohnberater im Handwerk

mit Zertifikat

Alle Gerwerke, die im Innenausbau tätig sind, z.B. Raumausstatter, Maler und Lackierer, Tischler, Fliesenleger...

Insbesondere die Beratung der Kunden hat eine wichtige Schlüsselfunktion für die Akquise. Die Weiterbildung vermittelt ihnen für eine kundenorientierte Wohnberatung die nötigen Fertigkeiten.

Wie baue ich eine gelungene Beratung auf, welche Schritte und Verfahren setze ich ein? Wie und womit kommuniziere ich mit dem Kunden?  Die Inhalte steigern ihre Beratungs-, Ausdrucks- und Wahrnehmungskompetenz, machen sie in Stilfragen und der Farbberatung sicherer und vermitteln ihnen die grundlegenden Darstellungstechniken für die Kundenkommunikation. Die Weiterbildung kann ihr Geschäftsfeld erweitern, die Akquise unterstützen, sie kann aber auch das Sprungbrett für ein rein beratendes Geschäftsfeld bilden. Während des Unterrichts entstehen „Berater-Werkzeuge“, die sie ausbauen und für die Wohnberatung nutzen können.

 

Eine Teilnehmerin: „Der Lehrgang hat mein Leben wirklich bereichert. Wenn man das Grundkonzept einer Gestaltung erkennt oder weiß was man mit einer Gestaltung erzielen will ist der Rest ganz leicht. Das gilt nicht nur für das Wohnen, sondern für alles im Leben.
Aber auch so einfache Zusammenhänge muss man erst wahrnehmen lernen um aus den vielen Möglichkeiten, die sich bieten schnell und sicher das Richtige zu wählen.“

 

Termine

4 Blöcke jeweils Donnerstag, Freitag und Samstag ganztägig

7.-9.April, 14.-16.April, 21.-23.April, 28.-30.April 2016

Zertifikat

Prüfung:30.04. 2016

Kosten: 1.800 Euro

 

 

 

 

 


           

Impressum (c) 2011 Werkakademie für Gestaltung - www.werkakademie-gestaltung.de
Aurich · Braunschweig · Hannover · Hildesheim · Lüneburg · Oldenburg · Osnabrück