start
 
 
 
 
 
 
 
 
 
     

 

Meistergestalter

Was können Meistergestalter?

In einer mehr und mehr designorientierten Produktwelt hat das Handwerk gegenüber der Industrie die Möglichkeit der

individuellen Beratung und Produktion gemäß den Wünschen des Auftraggebers.

Dies ist ein Vorsprung, den Sie durch professionelle Weiterbildung ausbauen können!

Sie erlernen die Fertigkeiten, die Sie brauchen, um auf dem heutigen Markt professionell mit zu gestalten. Gute Gestaltung und Kundenberatung kann nicht nur ihr Preis-Leistungs-Verhältnis verbessern, es macht auch mehr Freude bei der handwerklichen Arbeit.

 

Zulassungsvoraussetzungen

Sie benötigen für eine Anmeldung

1: eine erfolgreich abgeschlossene Meisterprüfung in einem Handwerk oder handwerkähnlichen Beruf

2: die Teilnahme am Infotag.

Beim Infotag werden Sie ausführlich über die Inhalte und den organisatorischen Rahmen informiert.

Wir bitten um Anmeldung unter info@werkakademiegestaltung.de

 

Aufbau des Werkstudiums

Gestaltungskurse1 und 2:

Fächerorientierter Unterricht baut das gestalterische Wissen grundlegend und umfassend auf und vertieft es anwendungsorientiert in Projekten.

Fachunterricht

- Zeichnen / Darstellende Techniken

- Grundlagen der Gestaltung/Formlehre

- Farbiges Gestalten / Farblehre

- Kunst- und Kulturgeschichte

- Experimentelles Gestalten

Entwurfskurs:

Innerhalb des Fächerunterrichts finden "Berufsorientierte Einheiten" (BE) statt. Dort werden die erworbenen Fertigkeiten marktorientiert an realen Projekten angewendet.

Designkurs:

Themenorientierter Unterricht

Stilkunde und Designgeschichte, Kreativtechniken, Darstellungs-techniken, Farbe und Material, Entwurfstechniken, Typografie und Layout, Corporate Identity, Farbe und Raum, Fotografie und Dokumentation, Corporate Design, 3-D am Computer, Internetgestaltung, Marketing für Handwerker,...

Prüfung:

Nach erfolgreicher Teilnahme an den o.a. Kursen wird eine Prüfungsarbeit inklusive Preisgestaltung erstellt, deren Entwicklung von einer Mappe dokumentiert wird.

 

Vollzeit in Hannover

(10 Monate)

Beginn im September jedes Jahres

Nächster Einstieg: 10.09. 2018

Mo - Do   8:30 - 17:00 Uhr

Fr 8:30 - 12:30 Uhr

Blockform in Hannover

(18 Monate)

Nächster Einstieg: Januar 2018

Block: 3 Wochen Vollzeit und 4 Wochenenden Teilzeit

Januar2018/Juli2018/Januar2019/Juli2019

O-Ton zur Blockform:

Marco Rüffel - Tischler


Ein Weg in die Selbständigkeit

Ich komme aus Berlin und habe von 2010-2012 den “Gestalter im Handwerk” berufsbegleitend in Blockform in Hannover gemacht. Der Block-Kurs hat mich völlig überzeugt. Einerseits ist man nur zweimal im Jahr für drei Wochen vor Ort (im Januar und im Juli), andererseits sind diese drei Wochen sehr intensiv und man kommt total aus dem Arbeitstrott raus, was auch wichtig ist. Für mich war das die perfekte Gangart. Abgesehen davon war die Weiterbildung inhaltlich super anregend und hat auch viel Spaß gemacht. Nette Dozenten, fachlich fundiert und ich habe sehr viel gelernt; was ich jetzt für meine Selbständigkeit sehr gut gebrauchen kann.”

 


Impressum (c) 2011 Werkakademie für Gestaltung - www.werkakademie-gestaltung.de
Aurich · Braunschweig · Hannover · Hildesheim · Lüneburg · Oldenburg · Osnabrück